"Americana Sound, auch mit dt. Texten"

- eine berauschende Mixtur von rockigen Titeln in deutscher und englischer Sprache


Thorsten WILLER

BEGINN | 20:00 UHR

Singer/Songwriter WILLER kann bereits auf zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland, sowie Teilen der USA und Kanada zurückblicken. Darunter befanden sich auch zahlreiche Shows und Touren mit international bekannten Acts (u.a. Tom Beck, Ray Wilson (Stiltskin/Ex. Genesis), Fools Garden, Fury In The Slaughterhouse, Die Happy, KipWinger, Charlie Simpson).


Zuletzt erschien im August 2014 das neue WILLER Album, welches erstmals komplett in deutscher Sprache ist. Bereits im März 2013 hatte WILLER daraus die erste Single „DIE SCHWEBE“ inklusive einem Musik-Video veröffentlicht.




WILLER, der Singer-Songwriter aus Wuppertal, ist schon eine Weile musikalisch unterwegs und hat bereits drei Alben in Eigenregie veröffentlicht. WILLER, Vorname Thorsten, hat Durchhaltevermögen und lässt sich auf dem Weg als Musiker nicht abbringen. Allein im letzten Jahr konnte er über 50 Shows in 5 Ländern verbuchen, die er durch eigenen Antrieb auf die Beine gestellt hat. Sogar in den USA und Kanada ist der deutsche Singer-Songwriter aufgetreten. Das Publikum dankt es ihm und so schaffte er mit seinen ersten CDs im Eigenvertrieb vierstellige Verkaufszahlen. In Zeiten wie diesen ist das enorm. Gerade erschien sein neues Album und WILLER singt darauf nun in seiner Muttersprache.




Das Resultat ist eine Mischung aus Americana-Sound mit deutschen Texten. Willers Texte erzählen von Verlust, Liebe, Schicksal und der Suche nach dem eigenen Weg, sind dabei nachdenklich aber niemals rührselig. Die Arbeit an „Wovon sollen Lieder reden“, führte WILLER weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Wuppertal hinaus, unter anderem in das kalifornische Los Angeles. Während der langen und harten Studiosessions bewiesen er und seine Backing-Band ebenso viel Experimentierfreude wie Vielseitigkeit. So finden sich neben Hammond-Orgel, Mundharmonika und Pedal-Steel-Gitarre auch Streichersätze oder ein von seinem Vater eingespieltes Akkordeon auf dem Album wieder.


zur Website